1. Netzwerktreffen Pflegeinformatik in Österreich
Um offiziell mit der Tätigkeit als österreichische Fachgesellschaft für Pflegeinformatik zu beginnen, um Vision, Ziele und Mission vorzustellen, ein erstes, persönliches Kennenlernen der Mitglieder zu ermöglichen, und um konkrete Problemen und Lösungen sowie für Gesamt-Österreich relevante Herausforderungen auf dem Gebiet der Pflegeinformatik zu identifizieren, veranstaltet die ÖGPI im September im Anschluss an die ENI 2015 Tagung ihr erstes Netzwerktreffen.

Datum, Veranstaltungsort:
Mittwoch, 30.September 2015, 09:00 - 14:00 Uhr

UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik
Eduard Wallnöfer-Zentrum 1
A-6060 Hall in Tirol

-> Anfahrtsplan

Ablauf und Programm:
09:00 - 09:30 Begrüßung, Vorstellungsrunde der Teilnehmer/innen, ÖGPI Vision - Mission
09:30 - 11:00 Workshop zum Whitepaper Pflegeinformatik in Österreich
11:00 - 11:30 Pause
11:30 - 12:30 Diskussion zur Synopsis des Workshops und zur Vorbereitung der Publikation des Whitepaper
12:30 - 14:00 ÖGPI - Mitgliederversammlung

Teilnahme / Anmeldung:
Zum 1. Netzwerktreffen werden ausgewählte Teilnehmer/innen persönlich eingeladen. Selbstverständlich ist das Treffen aber für alle Mitglieder und interessierte Personen offen. Wir bitten aber um Anmeldung mittels folgendem Anmeldeformular.

Workshopthemen zum Whitepaper Pflegeinformatik in Österreich

  • Was waren die größten Herausforderungen in einzelnen Institutionen bezüglich Dokumentation und elektronischer Datenverarbeitung in der Pflege und wie wurden auftretende Probleme gelöst?
  • Welche Herausforderungen und ungelösten Probleme für die Pflegeinformatik bestehen für die Zukunft für die einzelnen Institutionen?
  • Was sind die aktuellen Themen in Österreich bezüglich Dokumentation und (elektronischer) Datenverarbeitung in der Pflege?

  • Welche Herausforderungen und ungelösten Probleme für die Pflegeinformatik bestehen für die Zukunft in Österreich?
  • Welche Aktivitäten und Maßnahmen sind geeignet, um die für Österreich beschriebenen Herausforderungen und ungelösten Probleme anzugehen und mit Erfolg zu lösen? Wer sollte hierfür die Initiative übernehmen?
  • Welche Rolle könnte/sollte dabei die ÖGPI einnehmen?